Wichtige Fragen & Antworten zum Online-Dating

Wenn Sie sich noch nie bei einer Singlebörse angemeldet haben, sollten Sie unbedingt unser FAQ durchlesen.

Dann wissen Sie alles, was Sie wissen müssen!

Wie viele Singles machen beim Online-Dating mit?

Hier bekommen Sie ein Gefühl für die Größenordnungen:

  • In der Schweiz leben 8 Millionen Menschen.
  • 15% sind Singles zwischen 18 und 65 Jahre (1,2 Millionen).
  • 40% machen beim Online-Dating mit (480'000).

Dazu kommen noch mal rund 200.000 Leute, die beim Online-Dating mitmachen, obwohl sie eigentlich gar nicht Single sind...


Wie viele Singlebörsen gibt es in der Schweiz?

Hui, das sind mehrere Hundert, aber die meisten...

  • sind zu klein
  • wollen Sie abzocken
  • haben krassen Männerüberschuss

Damit bleiben rund 30 gute Singlebörsen, wovon die Hälfte nur für bestimmte Zielgruppen gedacht ist, z.B. Homosexuelle oder behinderte Singles.

Die wirklich guten und großen Datingseiten finden Sie auf der Startseite!


Wie viele Online-Dater verlieben sich tatsächlich?

Dazu gibt es viele verschiedene Studien, die alle zu einem ähnlichen Ergebnis kommen:

  • rund 50% von denen, die Dates haben wollen, schaffen es auch, Dates zu verabreden
  • rund 25% verlieben sich

Viele wollen sich allerdings gar nicht verlieben, sondern nur ein bißchen Spaß haben...

Die großen Verlierer beim Online-Dating sind übrigens Männer aus der Unterschicht, die den Frauen nur wenig bieten können.


Ist Online-Dating gefährlich?

Ja, Ihr Smartphone könnte heiß laufen und explodieren ;-)

Im Ernst: Wenn Sie ein paar Sicherheitsregeln bedenken, kann eigentlich nichts passieren:

  • Nicht zu fremden Leuten in die Wohnung gehen!
  • Kein Geld an jemandem aus dem Internet überweisen!

Eigentlich ;-)

Dann besteht noch die Gefahr, dass Sie viel Geld für eine schlechte Singlebörse bezahlen. Damit das nicht passiert, sollten Sie die großen und guten Datingportale benutzen, die wir Ihnen auf der Startseite empfehlen.


Gibt es viele Fakes in Singlebörsen?

Ja, sehr viele! Wir unterscheiden:

  • Fakes, die eine Singlebörse selbst einbaut, um größer zu wirken
  • Fakes von Dritten, die damit in einer Singlebörse ihre Dienstleistungen bewerben

Singlebörsen mit vielen Fakes sind bei unserem Test durchgefallen. Die zeigen wir Ihnen gar nicht erst.

Unsere Testsieger-Singlebörsen sind so groß, dass sie nicht mit Fakes arbeiten müssen.


Welche Gefahren drohen Frauen beim Online-Dating?

Dazu ein bißchen Statistik:

  • 50% der Frauen werden dumm angemacht: "Schau mal, so sieht mein bestes Stück aus..."
  • 10% der Frauen wurden schon beleidigt: "Warum antwortest Du hässliche Kuh nicht?"
  • Weniger als 100 pro Jahr werden verletzt.
  • Weniger als 10 pro Jahr werden umgebracht.

Also, legen Sie sich wegen der unhöflichen Männer ein dickes Fell zu.

Und wenn Sie sich mit einem Mann treffen, dann an einem neutralen Ort! Falls der Typ komisch ist, dann hauen Sie schnell ab!


Welche Gefahren drohen Männern beim Online-Dating?

Im Gegensatz zu den Frauen werden Männer weder beleidigt noch umgebracht.

Die größte Gefahr für Männer besteht darin, dass sie einen Haufen Geld für eine Singlebörse ausgeben, in der es gar keine echten Frauen gibt. Sondern nur Fakes.

Und ein paar Männer sind so doof, sich im Webcam-Chat vor einer unbekannten Schönheit nackig zu machen. Das wird gespeichert - und anschließend werden die Männer mit den Videos erpresst.


Wie finde ich eine passende Singlebörse?

Voila, hier ist Ihr perfekter Plan:

  1. Schauen Sie in unserem Testbericht nach passenden Singlebörsen.
  2. Melden Sie sich bei 2-4 an. Das dauert wenige Minuten und ist völlig kostenlos.
  3. Beobachten Sie, was für Singles angemeldet sind. Und wer schreibt ihnen schon eine Mail?
  4. Erst nach ein paar Tagen bezahlen Sie bei Ihrerer Lieblings-Singlebörse, um mit passenden Singles kommunizieren zu können.

Worauf warten Sie noch? Los geht's!


Kostenlose Flirt-App oder Premium-Singlebörse?

Die Statistik zeigt, dass es rund 50% der Singles gelingt, echte Dates zu verabreden. Egal ob teure Singlebörse oder kostenlose Flirt-App!

Aber wen trifft man denn dann?

Je teurer, desto...

  • gehobener und niveauvoller sind die Singles, die Sie treffen
  • ernsthafter ist das Interesse an einer festen Partnerschaft

Deswegen empfehlen wir Ihnen, es eher bei einer hochpreisigen Singlebörse zu versuchen, wenn Sie älter als 25 Jahre alt sind und sich verlieben möchten.

Junge Leute, die sich ein bißchen austoben möchten, können sehr gut kostenlose Flirt-Apps benutzen.


Sind große Singlebörsen besser?

Tja, das kommt darauf an! Je größer, desto mehr...

  • Singles, unter den Sie auswählen können
  • spannende Neumitglieder jeden Tag
  • Konkurrenz, gegen die Sie sich durchsetzen müssen.

Das mit der Konkurrenz gilt insbesondere für Single-Marktplätze, wo jeder jeden sehen und anschreiben kann.

Bei den Partnervermittlungen ist Größe dagegen immer ein Vorteil, weil der Vermittlungsalgorithmus Ihnen präziser passende Kandidaten vorschlagen kann.


Single-Marktplatz oder Online-Partnervermittlung?

Der Unterschied ist gewaltig, aber die meisten Singles wissen das gar nicht.

Der richtige Zeitpunkt, um etwas zu lernen:

Bei einem Single-Marktplatz darf jeder alle anderen Singles angucken. Mit einer Suchfunktion können Sie sich ganz gut nach passenden Singles umsehen, z.B. "Zeige mir rothaarige Nichtraucher ohne Bauch, aber mit Kinderwunsch!"

Der Nachteil ist, dass hübsche Frauen 12'000 Mails pro Tag bekommen - und nicht so hübsche Männer auf 100 Mails nur 0.5 Antworten...

Bei der Online-Partnervermittlung machen Sie erst einen Psychotest ("Bauchmensch oder Kopfmensch?" - "Geizig oder verschwenderisch?") und danach werden alle Singles in Blöcke eingeteilt. In Ihrem Block sind Sie also nur von gut passenden Singles umgeben.

Das ist natürlich deutlich diskreter und zielführender!


Sollte ich ein Foto hochladen?

Ja, damit haben Sie ungefähr 8x höhere Chancen beim Flirten.

Wenn Sie anonym bleiben möchten, können Sie...

  • eine Singlebörse benutzen, wo nicht alle Singles Ihr Foto sehen können, sondern nur die, die Sie freischalten
  • ein Profil ohne Foto bauen und Ihr Foto nur mitschicken, wenn Sie jemandem eine Mail schreiben
  • ein Foto verwenden, auf dem man sie nicht richtig erkennen kann

Es ist heute wirklich selten, dass zwei Singles sich zu einem Date verabreden, ohne zu wissen, wie der andere aussieht.


Brauche ich einen guten Profiltext?

Ja, allerdings!

Was macht ein Single, der auf Sie aufmerksam wird (weil er Ihr Foto nett findet oder weil Sie ihn angeschrieben haben)? Er liest sich Ihr Profil durch!

Investieren Sie also Zeit & Mühe in ein gutes Profil. Dazu gibt es 1'000 Ratgeber im Internet, falls Ihnen nichts einfällt.


Sollte ich als Frau die Männer anschreiben?

Ja natürlich, wir leben im 21. Jahrhundert. Die Frau darf die Initiative übernehmen.


Kann man alle Singlebörsen kostenlos ausprobieren?

Ja, das geht immer! Sie können sich überall kostenlos anmelden und sehen, wer aus Ihrer Region mitmacht und wer Sie anschreibt. Erst wenn Sie Mails schreiben wollen, müssen Sie bezahlen.

Besser als Diskotheken: Da müssen Sie am Eingang bezahlen - bevor Sie sehen, was auf der Tanzfläche los ist!


Wofür muss man in Singlebörsen bezahlen?

Dafür, dass Sie mit anderen Mitgliedern kommunizieren können. Also Mails lesen und Mails schreiben.

Die meisten Singlebörsen verkaufen Ihnen Flatrates, z.B. ein 6-Monats-Abo. Bei einigen müssen Sie jede einzelne Aktion mit Coins bezahlen.


Was kosten gute Singlebörsen?

Da gilt folgende weltweit gültige Faustregel, wie viel Sie pro Monat investieren müssen:

  • solide Singlebörsen: ungefähr 1% des durchschnittlichen Monatseinkommen
  • Premium-Singlebörsen: ungefähr 2%

Klingt teuer, ist aber total billig für Frauen, die vielleicht einen lebenslangen Ernährer finden.

Und kann teuer werden für Männer, die vielleicht eine Ehefrau finden, die dann 50% des Monatseinkommen beim Shopping ausgibt...


Sind meine persönlichen Daten sicher?

Ehrlich gesagt: NEIN!

Professionelle Singlebörsen geben sich zwar viel Mühe. Und sind auch gesetzlich verpflichtet, Ihre Daten zu schützen. Aber Hackerangriffe gibt es immer wieder.

Was könnte ein böser Mensch denn erfahren, wenn er Ihre Singlebörsen-Daten klaut?

  • Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Lieblings-Passwort
  • Ihre Kreditkarten-Daten (o.ä.)

Aber diese Daten haben Sie wahrscheinlich auch bei 100 anderen Internet-Firmen eingetippt. Und die könnten auch gehackt werden...


Wie kann man in Singlebörsen sein Profil löschen?

Dazu finden Sie im Mitgliederbereich einen Knopf "Meine Mitgliedschaft beenden".

Falls Sie so einen Knopf aus irgendwelchen Gründen nicht finden, dann löschen Sie Ihr Foto und überschreiben Sie alle Ihre Daten mit "abc" und "123". Dann ist Ihr Profil unbrauchbar.


Warum bucht meine Singlebörse weiter Geld ab?

Weil alle Singlebörsen Ihnen Abos verkaufen. So wie ein Versicherungs-Abo oder ein Zeitungs-Abo.

Diese Abos verlängern sich automatisch. Wieder. Und wieder. Und wieder. Außer Sie kündigen. Oder Sie sterben.

Darum schicken Sie Ihre Kündigung gleich bei der Bestellung mit, dann vergessen Sie es später nicht!


Wie kann ich bei meiner Singlebörse kündigen?

Das war früher wirklich schwierig. Aber 2020 ist das glücklicherweise für alle Internet-Firmen gesetzlich geregelt:

  • im Mitgliederbereich unter "Meine Mitgliedschaft"
  • per E-Mail
  • per Fax
  • per Brief

Sie haben die Wahl. Und kündigen Sie gleich nach der Bestellung! Dann vergessen Sie es in 3, 6 oder 12 Monaten nicht.



Anna Jacobi
Anna Jacobi
Anna beobachtet die spanischen Singlebörsen seit 2006. In den Medien gilt sie als führende Expertin zum Thema "Online-Dating".

Genug Theorie, nun sind Sie dran!

Probieren Sie diese besten Singlebörsen aus. Das ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten: